Menü

Käse & Getränke

Welche Getränke harmonieren mit Käse?

Wie viele identische Aromen in verschiedenen Getränken wie Rot-, Weiß- und Perlwein, Bier, Whiskey, Rum und schwarzer Tee und verschiedenen Lebensmitteln bestehen ist die Theorie des Foodpairing. Darunter versteht man die die Theorie, dass Lebens- und Genussmittel miteinander harmonieren, welche mindestens ein Haupt-Aroma gemeinsam haben.

Die Praxis in den verschiedenen Ländern mit unterschiedlichen Gewohnheiten beim Käseverzehr zeigt, dass neben Wein und Bieren, Tee, Kakao, Milch, Apfelsaft, Schorlen, Whiskey, Brände, Süßweine dazu gereicht werden. Und natürlich Wasser. Und Kaffee, wie die nächste Nachricht zeigt.

Wissenschaftlich zu analysieren welche Lebensmittel harmonieren haben sich der Physiker Sebastian Ahnert mit einem Team von Informatikern und System-Biologen vorgenommen. Ahnert testete, ob Lebensmittelpaare mit einer hohen Übereinstimmung von Aromastoffen überdurchschnittlich oft in den Rezepten vorkommen. Ahnerts Analyse zeigte zum Beispiel, dass Parmesan und Tomaten über 30 identische Aromastoffe enthalten. In der nordamerikanischen und westeuropäischen Küche kombiniert man tatsächlich gerne Esswaren mit ähnlichem Aromaprofil – in der asiatischen Küche hingegen nicht («Scientific Reports», online).

Michael Kleinert, Leiter des Instituts für Lebensmittel- und Getränkeinnovation der ZHAW interveniert, dass Aromastoff nicht gleich Aromastoff sei. Auch wenn man zweimal dieselbe chemische Substanz nachweise, müsse das nicht heißen, dass die Substanz in beiden Lebensmitteln gleich schmecke. «Abhängig davon, wie die Geruchsstoffe in die Struktur der Esswaren eingebaut sind, können sie auch anders riechen oder gar nicht», sagt Kleinert. Dass Aroma-Verwandtschaften in Rezepten aber dennoch eine gewisse Rolle spielen könnten, will auch er nicht ausschließen.

Quellen und mehr zu diesem Thema finden Sie hier:

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren