Menü

Käsemythen

Warum wird Milch bei Gewitter dick?

Forscher des Hamburger Instituts für Wetter- und Klimakommunikation haben das Mysterium endlich gelöst:

Bisher vermutete man, dass die höhere Luftfeuchtigkeit in schwülwarmer Gewitterluft so förderlich für das Bakterienwachstum ist, dass dadurch die Milch dick wird. Diese Erklärung reiche nicht aus, da Milch auch im Kühlschrank sauer werde. Vermutet wurde außerdem, dass die elektromagnetische Entladung von Blitzen die Tätigkeit der Milchsäurebakterien anregen würde. Aber das ist es nicht, sagen die Forscher.

Des Rätsels Lösung sei das elektromagnetische Feld, das auch die Ursache für ein Gewitter darstellt. Dieses Feld sorgt für eine deutliche Absenkung des pH-Wertes in der Milch - und es durchdringt auch Tür und Wände des Kühlschranks.

Quelle: 

Saarbrücker Zeitung, Freitag, 19. Mai 2017, Seite 1.

Den Artikel finden Sie auch hier unter www.saarbruecker-zeitung.de vom 18.05.2017

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren