Menü

Spezialitäten

Warum gibt es im Winter weniger Ziegenkäse?

Die Ziege hat in unseren Breiten eine natürliche, saisonale Brunst, die vorwiegend von September bis Dezember auftritt. Sie ist für das saisonale Geschäft von Ziegenkäsen verantwortlich. 

Die Trächtigkeit der Ziege dauert 5 Monate, vor dem Ablammen sollten die Ziegen etwa 2 Monate trocken stehen, was bedeutet, dass in einer acht- bis zehnmonatigen Laktationsphase (Feb.-Dez.) 90% der Gesamtjahresmilchmenge gemolken werden. Natürlich spürt man die Auswirkungen der Laktationszeit auch im Milchpreis. Wenn es wenig Ziegenmilch gibt wird sie höher bezahlt, dennoch kann diese Maßnahme den Milchmangel im Winter nicht ausgleichen. Dafür lebt die Ziege aber in ihrem natürlichen Zyklus. Das ist doch ein beruhigendes Argument, wenn es vorkommen sollte, das es einmal an Nachschub fehlt. 

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren