Menü

Neues

Camembert - Kompromiss | Einigung in einem jahrelangen Streit

Nach jahrelangem Streit um die Bezeichnung „Camembert“ hat sich die französische Branche auf einen Kompromiss geeinigt.

Bis 2021 soll es eine einheitliche Herkunftsbezeichnung für Camembert geben. Bisher wird der Weichkäse sowohl mit dem Hinweis "Camembert de Normandie AOP" als auch mit dem Hinweis "hergestellt in der Normandie" vertrieben.

Die Produzenten von Camemberts "hergestellt in der Normandie" haben nun zugesagt, künftig ebenfalls den strengeren Pflichtenkatalog einzuhalten. Der Kompromiss bedeutet, dass Camembert künftig nicht mehr unbedingt mit Rohmilch hergestellt werden muss, sondern dass auch pasteurisierte Milch eingesetzt werden kann. Ein noch nicht näher bestimmter Teil der Milch muss von normannischen Kühen aus der Region stammen.

Quelle:

https://www.blmedien.de/blmedien/Home/de/Der-Camembert-Kompromiss-465767607.html

Zurück

Weitere Nachrichten von Vallée Verte