Menü

Neues

Zeit für echten, saftigen Büffelmilch-Mozzarella aus Kampanien

Aus den Zutaten Kampaniens bereiten die neapolitanischen Küchenzauberer Gemüsegerichte, Omeletts, würzige Fischsuppen, Kurzgebratenes und natürlich die beiden Grundfesten der neapolitanischen Küche: Pasta und Pizza.

Der Mozzarella hat einigen Nationalgerichten Kampaniens zu ihrem unverwechselbaren Charakter verholfen.

Die neapolitanische Pizza wäre ohne den herrlich weich schmelzenden Mozzarella nicht denkbar, genauso wenig wie Capris auch optisch sehr anmutende Kombination mit grünem Basilikum und roten Tomaten.

Mozzarella in carrozza (Mozzarella „in der Kutsche“) ist zwar eines der traditionsreichsten kampanischen Gerichte überhaupt, doch inzwischen findet sich die Spezialität auch auf den Speisekarten der Pizzerien in ganz Italien.

Hier das Originalrezept zum Nachkochen:

Mozzarella in carrozza

3 Eier | Salz | Milch | 500g altbackenes Brot | 700g Mozzarella di bufala | Weizenmehl zum Ausbacken | Öl zum Ausbacken

Die Eier in einer Schüssel mit Salz und einem Schuss Milch verquirlen. Das Brot in 24 etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. Den Mozzarella in 12 gleich große Stücke schneiden. Jeweils ein Stück Mozzarella zwischen zwei Scheiben Brot legen. Jedes Sandwich mit Mehl bestäuben und in der Eiermasse so lange wenden, bis es sich mit Flüssigkeit vollgesogen hat. In sehr heißem Öl goldbraun ausbacken und heiß servieren.

Zurück

Weitere Nachrichten von Vallée Verte